Auf der U-Bahn-Linie 2 zwischen Alexanderplatz und Pankow rollen seit Donnerstagabend wieder Züge. Die Reparaturen und Funktionsprüfungen nach dem Kabelbrand am U-Bahnhof Schönhauser Allee wurden abgeschlossen, sagte Markus Falkner, der Sprecher der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Der erste Zug fuhr um 20.09 Uhr von Pankow in Richtung Ruhleben ab.

Wegen eines Kabelbrandes am Montagmorgen am Bahnhof Schönhauser Allee war die U 2 zwischen Alexanderplatz und Pankow unterbrochen. Bei dem durch einen technischen Defekt ausgelösten Brand wurden 30 Kabel mit Dutzenden Adern auf gut zwei Metern Länge zerstört. Die Reparatur war kompliziert, jede Leitung musste neu verbunden und überprüft werden. Auch im Stellwerk Pankow wurde ein Schaden repariert.

Die BVG hatte zwischen Alexanderplatz und Pankow einen Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Vor allem die Fahrzeuge in Richtung Stadtzentrum waren nicht nur im Berufsverkehr voll. Viele Fahrgäste waren zudem genervt, weil manche Busse zum Alex oft länger als eine halbe Stunde benötigten – sie standen auf der Schönhauser Allee im Stau.