Berlin - Der Andrang ist groß, die Preise sind niedrig, der Laden einmalig: Am Freitag hat Berlins erster Supermarkt eröffnet, in dem die Kunden Lebensmittel kaufen können, die andere Ladenbesitzer und Discounter wegwerfen würden. Die Esswaren sind nicht mehr erste Wahl und nicht mehr ganz makellos und knackig.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.