Retten oder töten? Der Waschbär polarisiert wie kein anderes Berliner Stadttier

Sind Waschbären missverstandene Tiere oder eine Plage? Darüber streiten Stadtjäger und Tierärzte. Fest steht: Berlin hat Tausende anpassungsfähige Neubürger.

Kognitiv voll da: Waschbärin Fritzi ist vom Notizbuch der Reporterin fasziniert.
Kognitiv voll da: Waschbärin Fritzi ist vom Notizbuch der Reporterin fasziniert.Milan Koch für Berliner Zeitung

Am Anfang stank es nach Urin, direkt neben der Garage, wo das Ehepaar Rothenberg das Brennholz lagert. Wann genau der Geruch auftauchte, können Barbara und Michael Rothenberg nicht mehr genau sagen. Vor einigen Monaten muss es gewesen sein. Der nächste Hinweis war ein Vogelhäuschen im Garten. Es stand verdächtig schief da, die Meisenknödel verschwanden spurlos über Nacht.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
32,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
24,99 € / Monat