Berlin - Neulich haben wir geschrieben, dass die Kartoffel jüngst zur „Giftpflanze des Jahres 2022“ gewählt worden ist, weil die grünen Teile von ihr das Gift Solanin enthalten. Aha, interessant, habe ich gedacht und mir noch ein paar knusprige Bratkartoffeln in den Mund geschoben. Seit wann hat ’ne Kartoffel grüne Teile?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.