Rio Reiser
Foto: imago images/Brigani-Art

Berlin - Am 20. September 2017 beschäftigten sich die Bezirksverordneten in Friedrichshain-Kreuzberg zum ersten Mal mit dieser Sache, und am 27. November 2019 kurz vor 22 Uhr beschlossen sie dann, dass Rio Reiser – der Sänger der legendären Anarcho-Band „Ton Steine Scherben“ – in Kreuzberg eine eigenen Platz bekommt. Besser gesagt: Der bisherige Heinrichplatz wird nach dem verstorbener Sänger benannt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.