Lichtenberg - Die Musiker und Bandmitglieder, die im Rockhaus in Lichtenberg regelmäßig proben, atmen auf. Sie dürfen auch weiter hier in die Saiten greifen, auf die Tasten hauen, singen und aufs Schlagzeug eindreschen. Denn Kultursenator Klaus Lederer (Linke) hat sich mit dem Eigentümer Shai Scharfstein geeinigt. Demnach werden die 160 Proberäume, die von gut 1000 Musikern genutzt werden, erhalten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.