Berlin - Der Beschluss, über Ostern fünf Ruhetage einzulegen, hatte eine ähnlich kurze Halbwertszeit wie ein Piccolo Sekt. Angela Merkel kassierte Mittwochmorgen den Ruhetags-Beschluss wieder, nur gute 24 Stunden nach der Verkündung. Gründonnerstag und Karsonnabend bleiben nun Arbeitstage und werden nicht einmal Irgendwie-Feiertage. Der Beschluss sei in der Kürze der Zeit nicht umzusetzen gewesen, sagte die Kanzlerin. Nicht alle sind darüber glücklich. Zurück bleibt bei den einen Erleichterung und bei anderen ein dicker Pandemie-Kater. 

Kommando zurück heißt es für alle, die den nächtlichen Einfall zur Pandemiebekämpfung schon in die Tat umsetzen wollten. Rolle rückwärts für Frisöre, die Termine absagten, für Ärzte gilt jetzt: Stoppt den Aufnahmestopp und die Terminverschiebung!

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.