Berlin - Das Tor bockt und ruckt. Dann geht es mit einem unwilligen Knarren auf, gibt den Blick frei auf einen Arm, eine Schulter, auf eine Kappe und ein Lächeln darunter. Das Lächeln gehört zu Harald Hansen, dem Vorsitzenden des Friedrichshagener Rudervereins (FRV). Hinter ihm wird ein Teil der Bootshalle sichtbar. Ergometer stehen an der Wand, im Dämmer liegen Achter, Vierer, Zweier und Einer auf Traversen. Hier draußen vor Hahns Mühle kündigt ein leichter Wind den Frühling an. „Gutes Ruder-Wetter“, sagt Hansen und blinzelt in die Sonne. Vor ihm die Müggelspree, glatt und ruhig.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.