Christopher Trimmel, Fußballspieler 1. FC Union Berlin
Foto: imago images/Camera 4

Berlin2019 war für Sie…

… ein sehr schönes und erfolgreiches Jahr.

Wer oder was wird aus dem zu Ende gehenden Jahrzehnt in Erinnerung bleiben?

Privat der gemeinsame Umzug nach Berlin mit meiner Frau und unsere Hochzeit! Beruflich die Herausforderung, sich im Ausland zu beweisen und das gemeinsame Ziel „Bundesliga-Aufstieg“ zu erreichen. Was 2019 geschafft wurde :-)

Was macht Ihnen Angst im kommenden Jahr?

Angst machen mir Terrorismus und Krieg.

Worauf freuen Sie sich?

Ich freue mich in der Zukunft auf die beruflichen Herausforderungen und dass ich viele neue Menschen kennen lernen darf.

Welchen Satz möchten Sie im nächsten Jahr nicht mehr hören?

Das ist unmöglich zu schaffen.

Und welchen viel öfter?

Age ain’t nothing but a number.

Die Jugend der Welt geht für das Klima auf die Straße. Was tun Sie?

Ich versuche meinen Beitrag zum Klimaschutz beizutragen und muss ehrlich zugeben, dass mir durch diese Bewegung in vielen Bereichen die Augen geöffnet wurden.

Denk ich an Deutschland…

... denke ich an viele neue Freunde, die ich kennen gelernt habe, und an die geile Stadt Berlin.

Wenn am 31. Oktober 2020 tatsächlich der BER öffnet, werde ich…

... applaudieren und gleichzeitig ein wenig traurig sein, weil ich näher an Tegel wohne.

Ihr Willkommensgruß an Elon Musk.

Eisern!