Die endgültige Führung des Tunnels sei zudem noch nicht festgelegt, man stimme Bedenken hinsichtlich der künftigen Planungen ab.
Die endgültige Führung des Tunnels sei zudem noch nicht festgelegt, man stimme Bedenken hinsichtlich der künftigen Planungen ab.
Foto: imago images / Marius Schwarz

Berlin - Bisher kann man auf der Schiene nur mit dem Regional-Express zwischen Potsdamer Platz und Hauptbahnhof pendeln. Das soll sich ändern – und zwar mit dem Bau der neuen S-Bahnlinie S21. Während beim ersten Bauabschnitt von Wedding zum Hauptbahnhof nach Angaben der Senatsverkehrsverwaltung alles nach Plan laufe und der Abschnitt 2026 fertig sein soll, führt der zweite Bauabschnitt – also der zwischen Hauptbahnhof und Potsdamer Platz – nun zu Unstimmigkeiten zwischen Bund und Land.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.