Magdeburg - Sachsen-Anhalt will bei der Grünen Woche in Berlin einen Schwerpunkt auf Bioprodukte legen. Bislang würden im Land deutlich mehr Biolebensmittel verkauft als auch in heimischen Regionen produziert würden, sagte Umweltministerin Claudia Dalbert (Grüne) am Donnerstag in Magdeburg. „Da müssen wir noch zulegen.” Auf der weltgrößten Agrar- und Ernährungsmesse verleiht Sachsen-Anhalt erstmals einen Bio-Regionalpreis für neue, im Land hergestellte Bioprodukte. Zudem gibt es ein Bio-Café, das Kaffee, Tee, Eis und Kuchen anbietet. Insgesamt präsentieren sich 85 Unternehmen, Direktvermarkter, Touristiker und Landkreise mit rund 1500 Produkten auf der Grünen Woche. Die Messe dauert vom 20. bis 29. Januar. (dpa/sa)