Berlin. Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Berliner Abgeordnetenhaus, Raed Saleh, hat die Grünen wegen der Probleme beim Teilabriss der Berliner East Side Gallery kritisiert. Sie seien seit Jahren unsensibel mit dem Baurecht umgegangen, sagte Saleh am Montag im Inforadio des RBB. Er sprach von einem «Dilemma, in das uns die Grünen hineingestürzt haben». Hintergrund der Äußerungen Salehs sind Unklarheiten, wer den Abriss des Teilstücks der Mauer genehmigt hat. Laut dem Hochhausinvestor Maik Uwe Hinkel hat der Bezirk Kreuzberg-Friedrichshain den Abriss gefordert. Das bestreitet Bezirksbürgermeister Franz Schulz (Grüne). Am Sonntag hatten 6000 Menschen gegen den Teilabriss demonstriert. Gegner setzten ihre Protestaktionen mit einer Mahnwache am Montagmorgen fort. (dpa/bb)