Sawsan Chebli hat schon viele Hürden überwunden. Jetzt will sie in den Bundestag.
Berliner Zeitung, Markus Wächter

Berlin - Diese Frau polarisiert: Sawsan Chebli, Staatssekretärin in der Berliner Senatskanzlei, kämpft für Gleichberechtigung und gegen Sexismus, zur Not bis vor Gericht. Jetzt will die 42-Jährige in den Bundestag - ausgerechnet über den Wahlkreis, den sich auch ihr Chef, der scheidende Regierende Bürgermeister Michael Müller, ausgesucht hat. Ein Treffen in einem Café am Kudamm, pünktlich zum Start der Mitgliederbefragung der SPD im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.