Nach den Schüssen auf ein Café in Wedding geht die Polizei von einer Auseinandersetzung im Rocker-Milieu aus. Nach ruhigen Monaten drohen nun wieder bewaffnete Fehden unter kriminellen Rockerbanden.

Am Mittwochabend waren fünf Männer in Autos vor dem Lokal in der Groninger Straße vorgefahren. Sie feuerten 16 Mal auf das Lokal. Die Projektile durchschlugen die Eingangstür und die Schaufensterscheibe. Verletzt wurde niemand. Die Täter flüchteten anschließend in ihren Autos vom Tatort.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.