Berlin - Der 5. Juli 1951 ist ein Donnerstag und ein kühler, regnerischer Tag. Das Wetter ist nicht ideal für einen Sommerausflug, doch die 127 Schulkinder aus dem Prenzlauer Berg freuen sich riesig: Von der Anlegestelle im Treptower Park soll es nach Hessenwinkel in Rahnsdorf gehen. Es sind Ferien.

Rolf Pretorius, damals elf Jahre alt, trifft sich gegen 8 Uhr morgens mit seinen Mitschülern vor seiner Schule in der Nähe des heutigen Thälmannparks. Ein paar Straßenecken weiter an der Kreuzung Storkower/Ecke Greifswalder Straße verabschieden sich zu dieser Zeit zwei Schwestern voneinander: Die 17-jährige Marion bindet der neunjährigen Reinhilde noch schnell die Schuhe, dann rennt das Mädchen los. Auch sie freut sich auf den Tag.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.