Es darf wieder Schlittschuh gefahren werden – aber nur mit Security-Personal. Das Eisstadion Neukölln, das laut Angaben des Bezirksamtes wegen „verbalen und körperlichen Angriffen auf Eisstadion-Personal“ am vergangenen Wochenende geschlossen werden musste, ist seit Dienstag 15 Uhr wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Allerdings nur dank erhöhter Sicherheit durch neue Wachleute. „Ein vom Bezirksamt beauftragtes Wachschutzunternehmen übernimmt die Durchsetzung der Hausordnung“, teilte die Behörde mit. Es werde vor allem Corona-Schutzmaßnahmen überwachen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.