Berlin - Das Sony Center am Potsdamer Platz steht rund 20 Jahre nach der Eröffnung vor einer umfangreichen Modernisierung. Der Eigentümer des Centers, die kanadische Oxford Properties Group, will rund 200 Millionen Euro in eine Schönheitskur der acht Gebäude unter dem markanten Zeltdach investieren. Die ersten Arbeiten haben bereits begonnen, der Großteil soll bis Ende 2023 abgeschlossen sein. Am Donnerstag wurden die Pläne präsentiert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.