An ihrem letzten Arbeitstag stehen Griet und Wilfried Schramm in ihrem Laden und verstehen die Welt nicht mehr. Die Regale sind fast leer, ebenso die Obstkisten, der Kühlschrank und die Salatkörbe. Ein paar Mangos aus Ecuador sind noch übrig, drei Flaschen Olivenöl, Wein, Kartoffeln, Zwiebeln, Sellerieknollen und eine Packung Schoko-Dinkelwaffeln. Es ist kurz vor 14 Uhr, in einer Stunde macht der Laden zu, und eigentlich wollten Griet und Wilfried Schramm jetzt langsam ihre Sachen zusammenräumen, die Obstkisten reinholen, den Laden ausfegen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.