Frankfurt/Main - Die Schriftstellerin Helga M. Novak ist im Alter von 78 Jahren gestoben. Novak sei an Heiligabend in Rüdersdorf bei Berlin einem langen Leiden erlegen, teilte der Verlag Schöffling in Frankfurt mit. Für ihre Werke erhielt Novak, die in der DDR aufwuchs und später nach Island ging, zahlreiche Preise, darunter die Roswitha-Gedenkmedaille der Stadt Bad Gandersheim, den Brandenburgischen Literaturpreis und den Drostepreis der Stadt Meersburg. 1979 war sie Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim in Frankfurt. Novak gehörte dem Verband Deutscher Schriftsteller und seit 1973 dem PEN-Zentrum der Bundesrepublik Deutschland an. Der dritte Band ihrer autobiografischen Prosa «Im Schwanenhals» sei im September erschienen, teilte der Verlag mit. (dpa)