Die Polizei Berlin hat nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter gefahndet. Der Mann stellte sich am Mittwochabend. Er soll am Sonntag, den 10. Dezember 2017, eine Jugendliche in Marzahn sexuell genötigt zu haben.

Täter flüchtet als Zeugen aufmerksam werden 

Nach den bisherigen Ermittlungen stieg die Schülerin um kurz nach 18 Uhr an der Haltestelle Jan-Petersen-Straße aus einer Straßenbahn der Linie M8. Der Verdächtige, der sie zuvor schon in der Bahn anstarrte, verfolgte sie bis zu einem nahegelegenen Häuserdurchgang. Der Gesuchte soll ihr dann plötzlich den Mund zugehalten und sie begrapscht haben. Das Mädchen ging dabei zu Boden. Es gelang ihr um Hilfe zu schreien. Daraufhin wurden Zeugen auf die Tat aufmerksam und der Mann flüchtete.

Der Text wurde am Donnerstag aktualisiert.