Berlin - In Kreuzberg sind am Mittwochabend zwei Menschen durch Schüsse schwer verletzt worden. An der Charlottenstraße waren drei Männer gegen 19 Uhr auf der Straße in Streit geraten, teilte ein Polizeisprecher mit. 

Die Schießerei ereignete sich vor einem Supermarkt, in dem sich zu dieser Zeit noch Mitarbeiter und Kunden aufhielten. Nach Informationen der Berliner Zeitung fielen drei Schüsse. Zwei Männer mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein Großaufgebot an bewaffneten Polizisten sperrte den Tatort weiträumig ab. Die Spurensicherung nahm die Arbeit auf. Dem Vernehmen nach ist eine Familienfeier eskaliert. Die Beteiligten gehörten offenbar zwei unterschiedlichen Großfamilien an. (BLZ)