Begehrt: Es gibt besonders beliebte Schulen in Berlin und es gibt solche, an denen sich nicht viele Schüler anmelden. Diese offenen Plätze werden dann oft mit Schülern belegt, die woanders abgewiesen wurden. Die Liste der beliebtesten und die der wenig nachgefragten Oberschulen ändert sich also Jahr für Jahr. Nicht zuletzt, weil die Eltern die besonders begehrten Schulen des Vorjahres meiden und sich lieber dort anmelden, wo weniger Schüler auf der Warteliste vermutet werden.

Freie Plätze: Wir veröffentlichen hier eine Liste der begehrtesten Gymnasien und Sekundarschulen des vergangenen Jahres. Ergänzt wird das durch eine Liste der Schulen, die am Ende des Anmeldezeitraumes die meisten offenen Plätze hatten. Letztere müssen nicht zwingend schlechte Schulen sein, mitunter liegen sie einfach in einer Randlage oder haben ein großes Schulgebäude, das rechnerisch viele Klassen aufnehmen kann.

Die begehrtesten Gymnasien

(in Klammer Zahl der Ablehnungen)

1. Albert-Einstein-Gymnasium Britz (54)

2. Leibniz-Gymnasium in Kreuzberg (51 )

3. Rosa-Luxemburg-Gymnasium in Pankow (47)

4. Ossietzky-Gymnasium in Pankow (46 )

5. Dathe-Gymnasium in Friedrichshain (37)

6. Albert-Schweitzer-Gymnasium in Neukölln (36)

7. Andreas-Gymnasium in Friedrichshain (34)

8. John-Lennon-Gymnasium in Mitte (31)

9. Lessing-Gymnasium in Wedding (29)

10. Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Prenzlauer Berg (28)

Auf der nächsten Seite: Die beliebtesten Sekundarschulen