In Schulzendorf (Landkreis Dahme-Spreewald) sind am späten Dienstagabend zwei Außenwände eines Einfamilienhauses eingestürzt. „Das Fundament war dort für Trockenlegungsarbeiten ausgegraben worden. Durch den Druck des Hauses sind dann vermutlich die Wände eingestürzt. Ein trauriger Moment für die Familie. Die Gemeinde hat eine Notunterkunft zur Verfügung gestellt“, sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Dahme-Spreewald am Dienstagmorgen.

Eine Straftat liege nicht vor, Personen seien nicht zu Schaden gekommen. Daher werde die Polizei in dem Fall nicht weiter ermitteln. Die Freiwillige Feuerwehr Schulzendorf und das THW hätten in der Nacht bei Sicherungs- und Aufräumarbeiten geholfen. (dpa)