Um Schwarzarbeit und Sozialversicherungsbetrug im Taxigewerbe in den Griff zu bekommen, will der Senat jetzt aktiv werden. Die Finanzverwaltung teilte mit, dass die Steuerfahndung für ihre Mitarbeiter spezielle Workshops zur Taxibranche plant und die Prüfungsintensität erhöhen wird. 71 neue Außenprüfer kamen dieses Jahr dazu. Die Innenverwaltung, die den Taxiverkehr genehmigt und überwacht, will zusätzliches Personal beantragen. Allerdings sei dies erst für den Haushalt 2018/19 möglich. „Der Senat hätte viel früher handeln müssen“, sagte Detlev Freutel vom Taxi Verband Berlin Brandenburg (TVB).

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.