Berlin - Sie wirkten fast ein bisschen schüchtern – die beiden Männer ganz in Lack, die am Sonnabendnachmittag am Rande der Kreuzung Fugger-/Ecke Kalckreuthstraße in Schöneberg standen. Um sie herum wogten die Menschenmassen, Bässe dröhnten über die verregnete Straße, es roch nach gebratenem Fleisch, Männer in Stöckelschuhen defilierten vorbei.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.