Selina Mai sitzt in einem samtbezogenen Sessel im Spiegelfoyer des Theater des Westens. Die braunen Haare hat sie zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden, der fröhlich schwingt, wenn sie lacht. Und sie lacht viel, während sie erzählt, die braunen Augen funkeln vergnügt. Selina Mai ist erst 21 Jahre alt, aber neben all der guten Laune liegt eine reife, selbstbewusste Bestimmtheit in ihrer Art. Sie sitzt aufrecht, die Beine hat sie übereinander geschlagen. Wenn sie zuhört, schaut sie ihr Gegenüber direkt an.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.