Nach dem Hard Rock Café am Kurfürstendamm könnte es in Berlin auch bald ein Hard Rock Hotel geben. „Wir wollen in Berlin so schnell wie möglich eröffnen“, sagte Vorstandschef Hamish Dodds der Deutschen Presse-Agentur. „Unsere strategisches Interesse an Berlin als wachsender Stadt ist gestiegen“, erklärte er. „Es gibt hier auf dem Hotelmarkt zwar Zeichen der Sättigung. Aber ich denke, ein Hard Rock Hotel würde den Markt abrunden.“ Um einen Standort für das Hotel zu finden, war in dieser Woche auch der Häuptling des Seminolen-Stamms, James Billie, in Berlin. Die Indianer aus Florida sind seit 2007 Eigentümer des Unternehmens.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.