Berlin - In Berlin dürfte aufgrund der sinkenden Coronazahlen die Maskenpflicht wesentlich gelockert werden. Nach Informationen der Berliner Zeitung berät der Senat an diesem Dienstag darüber, möglicherweise die Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken in vielen öffentlichen Bereichen zu streichen. Stattdessen könnten dann ab dem Wochenende wie in vielen anderen deutschen Regionen mit niedriger Inzidenz einfache medizinische Masken genügen. Auf Straßen und Plätzen könnte die Pflicht zum Bedecken von Mund und Nase ganz entfallen. Bislang ist dies an ausgewählten Orten vorgeschrieben, wo besonders viele Menschen zusammenkommen – auf der Hermannstraße und auf dem Alexanderplatz etwa.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.