Berlin - Der Andrang ist ungebrochen. Bis zum 1. Oktober sind 1 943 Anträge eingetroffen, so die Senatsverwaltung für Wirtschaft. Immer mehr kleine und mittlere Unternehmen, Freiberufler und gemeinnützig Tätige wollen sich den Einstieg in die E-Mobilität vom Land bezuschussen lassen. „Wirtschaftsnahe Elektromobilität“, kurz WELMO: So heißt das Förderprogramm, das im Juli 2018 aufgelegt wurde und bis Ende 2020 dauert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.