Allein im ersten Halbjahr dieses Jahres trafen bei der Bundesnetzagentur fast so viele Beschwerden über Postdienstleistungen ein wie im gesamten letzten Jahr. Auch die Berliner beklagen von Jahr zu Jahr häufiger missglückte Zustellversuche, den Verlust von Sendungen oder zu spät eintreffende Pakete. Nun steigen gleichzeitig die aufgegebenen Sendungen in rauen Mengen. Seit dem Jahr 2000 hat sich das Sendungsvolumen fast verdoppelt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.