Eine der ältesten Fahrradstraßen in Berlin: die Linienstraße im Bezirk Mitte. Seit 2008 stehen die Verkehrszeichen.
Foto: Imago/Pemax

Berlin - Was bedeutet das quadratische Schild mit dem blau-weißen Fahrradzeichen? Hier dürfen Radfahrer nebeneinander fahren, und es gilt Tempo 30. Fahrradstraßen können dazu beitragen, die Stadt für Velonutzer sicherer und angenehmer zu gestalten. Im Bezirk Mitte sind bereits einige Verbindungen dieser Art so ausgeschildert worden – die Linienstraße ist das älteste Beispiel, seit 2008 schon. Nun hat Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) mitgeteilt, dass das Bezirksamt sieben weitere Fahrradstraßen plant. Außerdem sind in Mitte an vielen anderen Stellen Verbesserungen vorgesehen – nicht nur für Radfahrer, auch für Fußgänger.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.