Endlich ist es wieder da, dieses Gefühl, dass Berlin ganz weit im Süden liegt. Die warmen Sonnentage, die Füße im Sand der Strandbar, die Abende unter Kastanien im Biergarten, die Wochenenden auf dem Fahrrad. Es ist Sommer in Berlin, die Stadt zeigt ihr schönstes Gesicht, und wir können gar nicht so viel Freizeit haben, um alles aufzuholen, was im Winter nicht ging.

Die Macher des Stadtmagazins tip haben die dunklen Wintermonate genutzt, um ganz viel Ingwertee zu trinken und schon mal davon zu träumen, was in diesem Sommer in der Stadt alles los ist. Das Ergebnis gibt es jetzt am Kiosk: die Sonderedition „Sommer in Berlin“ mit den besten Empfehlungen für den Kurzurlaub mitten in der Stadt.

Das 130-Seiten-Heft präsentiert die schönsten neuen Caféterrassen, die besten Fahrradrouten und Sonnenplätze, egal, ob am Kudamm, in Mitte oder am Kreuzberger Spreeufer. Auch unbekanntere Orte sind dabei, wie das lauschige Kurhaus Ponte Rosa, das sich auf einem stillgelegten Bahnhofsgelände versteckt. Neben Ausflugstipps gibt es Geschichten über Berliner Eismacher, die Skaterszene und über Angler am Spreeufer, die Lust auf den Berliner Sommer machen. (avo.)

Sommer in Berlin, tip-Sonderedition 2013, ab heute für 7,90 Euro am Kiosk