„Schlimmer als eine Tüte Mücken“, sagte ein Freund damals immer. Als die Kinder noch klein waren, ebenso kleine Freunde hatten und, wenn mehrere von ihnen aufeinander trafen, sich gebärdeten, als hätten sie kiloweise Traubenzucker gegessen. Schlimmer als eine Tüte Mücken ist auch eine Fußballmannschaft morgens um acht, denke ich.

Aufgekratzt schwirren sie auf ihren dünnen Beinen und in zu großen Trikots über den Platz und tun alles, außer auf den Trainer zu hören. Anpfiff ist um neun, Treffpunkt immer eine Stunde vorher. Die braucht es auch, um die Mücken in die Tüte zu kriegen, sehe ich auf’s Neue ein. Trotzdem murre ich morgens. Es ist schließlich Wochenende.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.