Berlin - Wenn etwas viel zu spät angefangen wurde und eigentlich nicht mehr zu schaffen ist, sprechen Politiker gern von einer Herausforderung. Aktuelles Beispiel: Umweltsenator Michael Müller (SPD): „Es ist eine Herausforderung für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz“, sagt er, „die Bewerbung der landeseigenen ,Berlin-Energie’ um die Stromnetz-Konzession zu organisieren.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.