BerlinDer SPD-Fraktionsvorsitzende der SPD in der Bezirksverordnetenversammlung Spandau tritt zum Jahresende zurück: Christian Haß hatte sich Arbeitnehmerdarlehen aus der Fraktionskasse genehmigt, ohne zuvor einen Beschluss des Fraktionsvorstands eingeholt zu haben. In einem Brief an seine Fraktion, der der Berliner Zeitung vorliegt, schrieb der 57-Jährige: „Dieses war ein Fehler, den ich sehr bedauere.“

Der Berliner Zeitung sagte Haß, dass es sich um „geringe Beträge“ gehandelt habe, die er 2018 und 2019 an sich genommen habe. Wie im Brief geschrieben, habe er sie auch vollständig zurückgezahlt. Grundsätzlich seien derlei Darlehen auch rechtlich möglich.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.