Michael Müller wirbt bei der SPD-Fraktionsklausur noch einmal für das 365-Euro-Ticket für den Öffentlichen Nahverkehr. Ein Referent rät der SPD aber ab.
Michael Müller wirbt bei der SPD-Fraktionsklausur noch einmal für das 365-Euro-Ticket für den Öffentlichen Nahverkehr. Ein Referent rät der SPD aber ab.

Nürnberg - Bis tief in die Nacht wurde am Freitag noch an der Umwelt- und Klimaschutzresolution gearbeitet, auf die sich die SPD-Fraktion am Samstagabend einigen wollte. Ein Arbeitstag, der auch von Attacken gegen die Grünen bestimmt war, lag da schon hinter den Genossen, die in diesen Tagen bei ihrer Klausurtagung in Nürnberg ihre Linie in der Umweltpolitik festlegen wollten. Ein Thema also, das bisher maßgeblich von den Grünen besetzt war. „Groß denken“ wolle man, kündigte der Fraktionsvorsitzende der SPD, Raed Saleh, an. Man müsse weg von der „Bonsai-Liga“ kommen. Und mit der traditionellen Neujahrstagung eröffnete Saleh dann auch gleich den Wahlkampf: „Wir gehen mit dem Thema U-Bahnausbau in den Wahlkampf“, betonte er. Die U-Bahnfrage lasse sich von Linken und Grünen nicht weiter ignorieren. „Wir haben etwas zu klären“, so Saleh. Die nächste Abgeordnetenhauswahl in Berlin ist voraussichtlich im Herbst 2021. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.