Berlin - Die Patrizia Immobilien AG aus Augsburg hat jetzt ein 3500 Quadratmeter großes Grundstück in der Nähe des Spittelmarktes in Mitte erworben. Das Areal an der Alten Jakobstraße 48a bis 52 gehört zum einstigen Mauerstreifen. Wie Jürgen Kolper, der Chef der Patrizia-Projektentwicklung, sagt, werde dort ein Gebäudekomplex mit mehr als 100 Eigentumswohnungen entstehen. Die Wohnungen seien sowohl für Singles als auch Familien konzipiert. Die im Hochparterre sollen Gärten mit Südlage erhalten.

Patrizia ist damit ein weiterer Investor, der den lange Zeit brachliegenden Stadtteil zwischen Mitte und Kreuzberg wiederbeleben will. Dort sind derzeit 850 Wohnungen mehrerer Unternehmen im Bau oder bereits fertiggestellt. Die Augsburger haben das Grundstück von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben gekauft, sie investieren in das Projekt 40 Millionen Euro. Baubeginn soll 2014 sein.