Berlin - Die Berliner Linke ist am Dienstagabend in die heiße Phase des Wahlkampfs gestartet. In einer gemeinsamen Tagung von Landesausschuss und Landesvorstand wurde ein „Sofortprogramm für eine solidarische Stadt“, verabschiedet, in dem die wichtigsten inhaltlichen Schwerpunkte für die nächsten Jahre festgelegt werden. Sie reichen von Maßnahmen für bezahlbaren Wohnraum über Förderung für den öffentlichen Nachverkehr bis zum Solarausbau in Berlin und ist gewissermaßen die Zusammenfassung des mehr als 130-seitigen Wahlprogramms.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.