Berlin - Ab dem 1. Juni können Interessierte Führungen buchen, um im Juli und August den Spreepark im Plänterwald zu besuchen. Der ehemalige Rummelplatz war lange ein Geheimtipp für Ausflüge. Inzwischen kann man den Park in offiziellen Führungen legal betreten.

Im Juli und August sind insgesamt 60 Führungen geplant, jeweils am Samstag und Sonntag. Ab dem 1. August können Führungen von September bis Anfang November gebucht werden. Die Tickets sind online oder in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Der Veranstalter „GrünBerlin“ plant für Interessierte zudem „Tage des offenen Spreeparks“ am 14. und 15. September. Dort sollen Besucher Informationen zum aktuellen Planungsstand des künftigen Spreeparks erhalten und sich an Diskussionen zum Konzept beteiligen können. (dpa)