Der Staatsanwalt forderte am Freitagnachmittag die Höchststrafe, die Verteidigerinnen von Stefan R. plädierten auf Freispruch. Kurz vor 17 Uhr ist die Schwurgerichtskammer mit ihrer Beratung fertig. Dann spricht Matthias Schertz, der Vorsitzende Richter, das Urteil: Der angeklagte Lehrer für Mathematik und Chemie muss wegen Mordes und Störung der Totenruhe eine lebenslange Freiheitsstrafe verbüßen. Zudem erkennt das Gericht die besondere Schwere der Schuld an. Das bedeutet, dass Stefan R. nach 15 Jahren Haft nicht auf Bewährung entlassen werden kann.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.