Wohl selten hatte das Verwaltungsgericht in Potsdam einen solch kuriosen Fall zu verhandeln, wie es am Freitagmittag der Fall war. Und es kostete den drei Berufsrichtern und zwei Schöffen schon etwas Kraft, bei der Geschichte die Contenance zu waren.

Ein Lächeln konnten sie sich aber nicht verkneifen. Und Donald Burchards, der Vorsitzende Richter, musste einräumen, dass die Vorbereitungen zu der Verhandlung „gelegentlich für Erheiterung“ gesorgt habe. „Ich hoffe, sie nehmen mir die Bemerkung nicht übel“, wandte sich Burchards schmunzelnd an den Kläger. Dieser winkte nur ab.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.