Berlin - Was ist dran an den Mythen über Preußen, seine Hauptstadt und ihre Bewohner? Wie viel Toleranz herrschte wirklich? Waren die Berliner tumbe Untertanen oder Freiheitssucher?

Mit Preußen sind wir noch lange nicht fertig. Zu viele unterschiedliche Bilder jenes Staatswesens, das 300 Jahre lang die Geschichte dominierte, stecken in den Köpfen. Was Preußen gewesen sein soll, erklärten Historiker je nach politischer Interessen- oder Stimmungslage und fanden für jede These geeignete Belege. Preußen, voran seine Hauptstadt Berlin, war ein Hort des Militarismus mit einer Bevölkerung voller Untertanengeist und Kadavergehorsam.