Berlin - Bestand die Partei- und Staatsführung der DDR aus Altstadt-Hassern, die historische Bausubstanz absichtsvoll verfallen ließen? So jedenfalls lautet ein Klischee. Die Erinnerung an die verwahrlosten Straßenzüge in Prenzlauer Berg, in Stralsund oder Halle/Saale scheinen diese Annahme zu bestätigen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.