Berlin - Der Regierende Bürgermeister setzt Prioritäten: Klaus Wowereit (SPD), in dieser Woche trotz der Steuer-Affäre seines Ex-Staatssekretärs André Schmitz im Skiurlaub, wird am Sonntag wieder einen Diensttermin in Berlin wahrnehmen. Mittags lädt er „traditionell“, so die Senatskanzlei, die Berlinale-Jury zum Essen ein. Für den Abend jedoch hat er seinen Besuch der Weltpremiere von Lars von Triers „Nymphomaniac Volume I“ abgesagt. Vermutlich hat er Wichtigeres zu tun – schließlich muss er sich auf den Montag vorbereiten, an dem er im Abgeordnetenhaus zu erklären hat, warum er als Kultursenator (und Sozialdemokrat) zu Schmitz’ Steuerbetrug anderthalb Jahre lang schwieg – und nicht etwa, Dienstherr des Beamten Schmitz, ein Disziplinarverfahren einleitete.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.