Die Furcht vor dem als übermächtig empfundenen Berlin bremst seit mehr als hundert Jahren die Kooperationsfreude im Brandenburger Umland. 
Foto: dpa/Sophia Kembowski

Berlin/Potsdam - Berlin und Brandenburg, der Millionen-Moloch und das weite Feld drumherum, pflegen ein distanziertes Nahverhältnis zueinander. Jeder weiß genau, dass man ohne einander nicht auskommt, aber man achtet doch streng auf das Eigene.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.