Berlin/Schönefeld - Aus Berliner Sicht läuft er immer noch nicht rund, der Taxiverkehr am Flughafen BER. Fluggäste beschweren sich, dass es oft nicht genug Taxis gibt. Berliner Taxifahrer wiederum ärgern sich darüber, dass nur ein kleiner Teil von ihnen am Hauptstadt-Airport Passagiere aufnehmen darf. Nun möchte die FDP der Diskussion einen Schub verleihen. In einem Antrag an das Abgeordnetenhaus, den die Fraktion am 27. Januar im Plenum vorstellen möchte, fordern die Liberalen ein uneingeschränktes Laderecht für Berliner Taxis am BER. Dafür setzt sich auch die regierende rot-grün-rote Koalition ein. Doch die Chancen, dass sich die Berliner durchsetzen, gehen gegen null.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.