Braucht Berlin mehr Autobahnen? Diese Frage spaltet die Stadt. Während Umweltgruppen für diesen Freitag zur Fahrraddemo gegen den „Wahnsinn“ aufrufen, trommelt die Opposition für den Weiterbau der A100 nach Friedrichshain und Lichtenberg. Doch auch in der SPD, die im Senat mitregiert, gibt es Befürworter. Einer von ihnen ist Oliver Igel, Bezirksbürgermeister in Treptow-Köpenick. „Ich war da immer transparent: Die Verlängerung der A100 in den Osten von Berlin ist sinnvoll und notwendig“, sagt der Sozialdemokrat im Gespräch mit der Berliner Zeitung. „Diese Einschätzung hat sich über die Jahre nicht verändert. Im Gegenteil: Sie hat sich sogar noch verstärkt.“ Igel erklärt, warum die Autobahn wichtig ist – und er kritisiert die Spitze der grün geleiteten Senatsverkehrsverwaltung für ihre „Fehlplanung“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.