Dreizehn Jahre, nachdem der Berliner Möbelunternehmer Kurt Krieger den früheren Güter- und Rangierbahnhof Pankow erworben hat, gehen die Planungen für das dort vorgesehene neue Stadtquartier in die entscheidende Phase. 2000 Wohnungen, zwei Kitas sowie eine Grund- und eine Oberschule, ein Quartierspark, Geschäfte und ein Möbelhaus sollen auf dem etwa 34 Hektar großen Areal entstehen. Das sieht der Masterplan vor, den Architekt Tobias Nöfer am Donnerstag präsentierte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.