Berlin - So wütend sieht man Matthias Köhne selten. Eine Reporterin des RBB geht mit dem Mikro auf ihn zu, sie verfolgt ihn zu seinem Platz im Sitzungssaal der Pankower Bezirksverordneten, die Kamera läuft. Köhne schaut weg, er antwortet nicht auf ihre Fragen, er ist wütend und genervt. Dann dreht er sich zur Reporterin, er sagt: „Was wollen Sie denn überhaupt? Ich geb’ Ihnen kein Interview!“ Später erklärt Köhne, die Reporterin habe ihn „überfallmäßig“ angesprochen, da habe er „unwirsch“ reagiert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.