Die Betreuungssituation in den Berliner Kitas hat sich - anders als im Bundesschnitt - in den vergangenen Jahren nicht verbessert. Im März 2016 kümmerte sich eine Erzieherin rechnerisch um 5,9 Krippenkinder unter drei Jahren. Zwei Jahre zuvor waren es genauso viele, wie aus einer am Montag veröffentlichten Studie der Bertelsmann-Stiftung hervorgeht. Auch in den Kindergarten-Gruppen stagnierte der Betreuungsschlüssel. Hier muss eine Erzieherin im Schnitt sogar 8,9 Kinder im Blick behalten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.